Der Auamarin

Aquamarin – „Der auffällige Schmuckstein“

Jeder kennt sicher den beliebten Aquamarin, doch wusstest du schon, dass er zu den auffälligsten Schmucksteinen überhaupt gehört? Sicher nicht! In diesem Blog erfährst du alles Interessante über den Aquamarin und warum er so besonders ist.

Einführung in den Edelstein Aquamarin

Der Aquamarin ist ein wunderschöner, klarer blauer Edelstein, der vorwiegend in Brasilien gefunden wird. Er gehört zur Familie der Beryll-Edelsteine und ist einer der weltweit beliebtesten Edelsteine. Der Name „Aquamarin“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Wasser des Meeres“. Dieser Name spiegelt die Farbe des Steins wider, die an das klare Blau des Meeres erinnert. Aquamarine sind sehr hart, beständig und eignen sich daher hervorragend für Schmuck. Sie werden häufig in Ringen, Halsketten, Ohrringen und anderem Schmuck verwendet. Aquamarine können auch poliert und als Dekorationen oder Sammlerstücke verwendet werden. Aquamarine sind in vielen verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Die meisten Aquamarine sind klein, aber es gibt auch größere Exemplare. Die größten Aquamarine, die je gefunden wurden, wogen jeweils etwa 19 Kilogramm. Aquamarine kommen in allen möglichen Formen vor, von rund bis oval und rechteckig. Aquamarine sind relativ selten, aber dank ihrer Beliebtheit ist ihr Preis relativ erschwinglich. Dieser Edelstein kann bereits ab 20 EUR pro Karat gekauft werden. Wie bei allen anderen Edelsteinen ist der Preis sehr abhängig von der Qualität und der Herkunft. Spitzenexemplare können bis zu 1.000 EUR pro Karat kosten.

 

Die Herkunft des Aquamarin

Der Edelstein Aquamarin ist in erster Linie in Brasilien zu finden, kommt aber auch in anderen Ländern wie Namibia, Russland und den USA vor. Der Name Aquamarin stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „Wasser des Meeres“. Dieser Name entstand, da der Edelstein in der Regel eine blaue bis türkisfarbene Färbung aufweist, die an das Meerwasser erinnert.

Die Wirkung des Aquamarin

Aquamarin ist einer der wirkungsvollsten Schmucksteine. Der strahlende, lebendige blaue oder grüne Edelstein ist vielleicht am bekanntesten für seine Fähigkeit, die Stimmung zu heben und das Wohlbefinden zu steigern. Aquamarin wird traditionell mit dem Meer in Verbindung gebracht und daher auch mit den Eigenschaften des Wassers verbunden: Reinheit, Ruhe, Ausgeglichenheit und Fließfähigkeit.

Die physikalischen Eigenschaften des Edelsteins

Der Edelstein Aquamarin gehört zur Gruppe der Berylle. Diese Erze sind farblos, blassgelb oder grün und enthalten meistens Eisen-, Magnesium- oder Lithiumverbindungen. Der Name Aquamarin setzt sich aus den beiden lateinischen Wörtern „aqua“ (Wasser) und „marinus“ (Meer) zusammen und beschreibt die Farbe des Steins sehr treffend. Die meisten Aquamarine haben eine leicht grünstichige Farbe, die an das Meerwasser erinnert. Doch es gibt auch Exemplare mit einem klaren, tiefblauen Ton, die selten vorkommen und dementsprechend teuer sind.

Falls du einen Aquamarin suchst dann schreib uns eine E-Mail über das Kontaktformular und wir melden uns schnellstmöglich bei dir.